Felizes Reyes ! (Glückliche 3 Könige)

Hallo,

im Augenblick ist es hier einfach zu voll.
Heute ist Feiertag und das Fest oben in El Guro ist noch in vollem Gange.
Hier unten an der Playa sind alle Lokale belegt, man muss sich anstellen. Das kenne ich so nicht und es nervt mich. Dass man im Tuyo oder im El Baifo besser einen Tisch bestellt, ok. Aber den Fraß an der Playa ? Da weiss man doch manchmal garnicht, aus welcher Richtung der kam.
Dieser Winter hier ist gut für die Geschäfte auf der Insel und das brauchen die auch, ok.
Aber ich möchte einfach mal was essen.
Jetzt sitze ich hier an der Playa und habe ne Pizza zum mitnehmen bestellt. Naja, so ist es wohl auch am besten, dann trinke ich oben noch schnell n Glas Wein.
Heute war in der Schule der letzte Tag von zwei wirklich netten Mitschülern, schade. Eine bleibt noch für mindestens einen Tag; am nächsten Montag und ich mache noch die ganze Woche zuende. Danach gibt es dann ein „Diplom“. Super 🙂
Gestern habe ich M. getroffen. M. kommt auch aus BErlin, zusammen mit L. Ein bildschönes Paar, alle beide. Mannoman ! Im AUgust habe ich sie kennengelernt, sie wollten hier ein halbes Jahr bleiben. M. würde gerne noch länger bleiben, L. aber nicht. Sie hat Pläne.
M. erzählte mir, dass hier etwa 6 Wanderer im Jahr sterben. Das wusste ich nicht. Wird ja auch nicht an die große Glocke gehängt. Und an der Playa Inglese geht auch ab und zu ein Tourist drauf. Das Baden ist da verboten, aber Verbote … sind irgendwie eine Herausforderung.
Tja, und die Strömung ist mörderisch. Man geht ungewollt auf Reisen.
M. ist Rettungsschwimmer und wäre fast abgesoffen. Er hats gerade noch geschafft. Das ist gut so, weil wir wollten ja noch zusammen Essen gehen.
Ja, so ist das mit den schönen Dingen, sie haben auch eine Schattenseite, aber wenn ich jetzt abstürze, irgendwo auf dieser schönen Insel, dann sage ich mir noch: „Die letzten Jahren waren eigentlich OK. Es gibt schlimmere Leben als meins.“
Scheiße ist natürlich, wenn man mit dem Geschlechtsteil an einem Baum hängen bleibt oder so. Das wäre dann weniger schön.
SO, und morgen ist dann Wochenende.
Das heißt, ich werde wandern. Ich werds mir wieder richtig besorgen ! Oh Man. Das wird krass.
Zuerst morgens um 6.30 Uhr Yoga (wenn das mal was wird 🙂 )
Dann um 8.00 Uhr der Bus hoch zu den Dörfern, nach Chipude, dann weiter zu Fuß nach Herminua, Agulo und dann Vallehermoso.
Das ist der Plan. Pläne sind super. Mal schauen, ob die Realität da mithalten kann.
So jetzt habe ich die Wartezeit auf die Pizza doch gut genutzt, oder ? 30 Minuten, hat sie gesagt. Aber diese Zahl wird in keinerlei und überhaupt gar keinem sozusagen ganz und absolut nicht in Zusammenhang mir der wirklichen Wartezeit stehen. Das ist ja natürlich völlig klar, aber ich wollte es nur mal erwähnen.
Ich schaue trotzdem mal nach, was so los ist.

Nachtrag: Waren natürlich über 60 Minuten. Ist ja klar 🙂

Liebe Grüße

Wolfgang


Posted in La Gomera by with 2 comments.

Pingbacks & Trackbacks

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.