Und tschüss mal wieder … bis Dezember

Tja, keine Verlängerung.

Ich glaube, ich habe in Berlin viel zu tun. Irgendwie siegte der Ehrgeiz oder der innere Schweinehund verlor. Ich weiss es nicht. Die Woche dran zu hängen war nur ein Mausklick weit entfernt, aber so ist das eben. Man kommt gerne hierher, aber man versackt auch gerne hier … immer wieder.

Gestern habe ich das Gespräch von zwei typischen Residenten aus Deutschland belauscht. Das war einfach wieder zu schön.

Er erzählte ihr: „Also, neulich meinte eine zu mir, hier auf La Gomera“, sagte er „also hier auf La Gomera, hier ist alles möglich“ (also, dass sagte eine Freundin zu ihm, und er erzählte es gerade weiter). Und dann sagte er, dass  sie  sagte „tja, aber weil wir hier nichts gebacken kriegen, gleicht es sich wieder aus!“

Also, das sagte sie alles zu ihm und jetzt sagte er zu seiner Bekannten, die gerade neben ihm sass: „Ja, also, ich weiss nicht, das ist doch alles eine Sache der Wahrnehmung und des Standpunktes. Da bin ich drauf gekommen, das einfach umzudrehen.“ Sagte er.

„Also weil wir hier auf La Gomera nichts gebacken kriegen, also gerade deshalb“, sagte er, „is hier irgendwie alles möglich!“

Tja, Recht hat er, aber wahrscheinlich ist, dass viele hier auch weiterhin nichts gebacken kriegen, und das sage ich , obwohl ich hier allen gönne, alles auf die Reihe zu kriegen, aber wenn hier alle alles auf die Reihe kriegen, dann gäbe es auch nicht diese vielen netten Anekdoten, von Leuten, die irgendwas nicht auf die Reihe gekriegt haben. Diese ganzen Geschichten machen die Insel zu dem, was sie ist für mich.

Alles Glücksritter hier. Und ich auch. Jeder will ein Stück davon (vom Glück), aber es ist garnicht einfach, dieses Stück zu bekommen, hier genauso wenig leicht wie in Deutschland.

Ich fahre immer wieder weg, weil ich sonst in den Sog geraten würde. Der Sog ist stark und ich wäre nicht der erste und auch ncht der letzte, der vom ihm erfasst wird.

Im Dezember komme ich wieder; gleich nach Weihnachten und zum ersten Mal für drei Wochen. Ich will mal sehen, was passiert.

Vielleicht eröffne ich eine Pommesbude an der Playa.

Die Öffnungszeiten stehen schon fest.

Montags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstags von 13.00 Uhr bis 14.04 Uhr.

Bis dahin

Servus

Euer Wolfgang


Posted in Allgemein by with 1 comment.

Pingbacks & Trackbacks

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.