Von Prachuat Kiri Khan nach Ko Phayam

Ko Phayam jetzt faul

Ko Phayam jetzt faul

Maggies Homestay war nett und ich dachte, warum nicht noch eine weitere Nacht bleiben, aber mich zog es zu sehr auf eine Insel. Also bin ich morgens gleich los zum Busbahnhof und war am Nachmittag auf Ko Phayam.
Eine wunderschöne Insel. Aber hier gibt es ja so viele schöne Inseln. Thailand ist wirklich paradiesisch. Jedenfalls an vielen Orten.
Strom gibt es hier nur ab 18 Uhr bis 23 Uhr mit dem Generator. Meine Hütte ist einfach, aber die Natur, das Meer, … und naja, doch einige andere Touristen. Allein ist man hier wohl nirgends. Aber dann gäbs auch kein gutes Essen oder Motorcycles zu mieten. Ein bisschen touristische Infrastruktur ist ja ganz schön, muss ich sagen.
Und das Essen … oh mein Gott! Gestern abend habe ich hier in meinem Resort – Starlight Resort – ein ausgiebiges Mahl abgehalten. Das war soooooooo lecker! Dafür liebe ich Thailand gleich doppelt. Nach dem ganzen angestrengten Suchen nach vegetarischer Nahrung ohne Fleischbällchen und was auch immer, habe ich einen Ort gefunden, an dem das kein Problem ist. Und die können kochen! Jesus! Ich kann gar nicht genug Ausrufezeichen verwenden. Es ist super. Echt.
Und jetzt liege ich hier im Schatten auf einer Liege und starre aufs Meer.
Naja, und auf meinen Notebook. Der Akku ist gleich alle.
Heute wird entspannt.

Ko Phayam nicht gephotoshopt

Ko Phayam nicht gephotoshopt

Gruß

Gomerahippie


Posted in Thailand by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.