So, jetzt wieder Thailand

Ich bin gerade in Chiang Mai angekommen. Schon zum 2. Mal in diesem Jahr. Eigentlich wollte ich noch ein paar Arzttermine vorher machen, aber das hat nicht geklappt, weil meine Ärztin selber krank war. Na ja, auf den Monat kommt es wohl nicht an.
Ich bin jedenfalls nach langer Reise von insgesamt so 20 Stunden in meinem ersten Guesthouse angelangt. Es ist recht weit ausserhalb von Chiang Mai, aber das wollte ich auch. Ich wollte ja nicht alles gleich machen, wie im Januar mit meiner Ex-Freundin. Selbst Chiang Mai sollte es eigentlich diesmal nicht sein, sondern Chiang Rai, aber das ging nicht gut mit den Flügen. Also bin ich jetzt wieder hier.
Ein bisschen traurig ist es schon, aber Thailand bleibt trotzdem ein tolles Land. Ich habe mich gleich wohl gefühlt hier. Traurig und wohl. Eigenartige Mischung.
Mein Zimmer ist schlicht und die Vermieterin ist nett und lustig. Man muss die Thailänder einfach mögen. Ein schlichtes Zimmer reicht mir allemal. Das Zimmer ist allerdings in einem wunderschönen Haus. Wie ein Landhaus, Holz, wohnlich. Toll. Es nennt sich House for Dreamer. Jetzt werde ich erstmal versuchen, den Jet-leg weg zu kriegen und schlafe. Die ersten Tage werden eh anstrengend. Trotzdem werde ich mich morgen in die Innenstadt schleppen, und mir Dinge anschauen, die ich noch nicht gesehen habe, und ich werde in meinem Lieblingstempel meditieren. Ein schlichter Tempel unter all dem Prunk alle 20 Meter. Die Tempeldichte hier ist schon beeindruckend.
Der Plan ist, dann weiter nach Chiang Rai zu gehen und nach Pai. Die Reihenfolge muss ich noch festlegen. Mal schauen.

Also, bis bald

Gomerahippie


Posted in Thailand by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.