Am Abend auf La Gomera

Tja, jetzt ist der erste Tag so gut wie rum und ich bin auch innerlich angekommen.
Es ist schoen, hier zu sein.
Von meiner Yogalehrerin aus Bielefeld habe ich ein Set bekommen; das will ich jetzt 40 Tage lang jeden Tag machen, aber das ist gar nicht so einfach. Dazu gehoert eine Uebung, die da heisst Holzbuendel. Da muss man sich 3 Minuten auf dem Boden waelzen und sich dabei ganz starr machen, aber das tut bei gekacheltem Fussboden ziemlich weh. Und es ist bestimmt auch laut. Ich habe schon blaue Flecken.
Danke Jasmine 🙂
Naja, irgendwie wird es schon gehen. Ich betrachte das mit zur Aufgabe des Sets gehoerig, dass man die Voraussetzungen schafft, das Set ueberhaupt durchfuehren zu koennen.
Und am Montag werde ich in die Sprachschule gehen und eine Probestunde machen.
Bloss alles schon festmachen, sonst kommt man hier ganz schnell in diese Lazy-Stimmung „Och, is doch eh egal. warum nicht einfach am Strand liegen und rechtsseitig raussabbern?“
Deshalb werde ich mich morgen auch gleich noch meinem Projekt wittmen, das ich seit Monaten kaum voranbringen konnte.
Carpe Diem !
Und morgen wird gewandert. Da besorge ich es mir ganz dreckig. Ich freue mich schon drauf, mich zu quaelen 🙂

Der Wolfgang


Posted in Allgemein by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.