Der Abschied

So, jetzt ist es soweit, der Abschied naht.
Heute habe ich mit Aglaria aus Holland und Sofia aus Schweden den ganzen Tag verbracht. Wir waren wandern. Aglaria macht ungefähr doppelt soviel Fotos wie mein Bruder. Sofia ist sehr nett und in einer Reorganisationsphase wie so viele von uns. Es war ein schöner Tag. Wir waren mit dem Auto unterwegs, wandern und viel reden. Aglaria lernt jeden kennen. Sie ist Sozialterrorist, aber ich mag sie sehr.
Am Abend traf ich mich noch mit Flor, meiner Vermieterin; wir tranken ein oder zwei Glas Wein. Nebenbei rannten ungefähr 20 Familienmitglieder ständig an uns vorbei. Die Spanier sind am Puls des Lebens.
Jetzt gerade traf ich noch Rico, der langsam wirklich durchdreht. Er muss hier weg. Aber er versucht es auch.
Jetzt weiss ich gerade nicht, ob es nicht doch besser ist, noch eine Wochezu bleiben; hier baut sich mein Menschenhass langsam ab, aber zurück in Berlin? Schwer zu sagen…
Ansonsten war es das jetzt.
Ich gehe jetzt noch in die Jazzbar und trinke ein Glas Wein.

Viele, liebe Grüße

Wolfgang


Posted in Allgemein by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.