Mal wieder im Cafe Ole

Hallo,

gestern hat das Cafe Ole nach 3 Monaten Sommerpause wieder auf gemacht.
Und jetzt sitze ich hier. Das Frühstück hier hat schon immer geholfen, die Stimmung zu heben.
Ich habe meine Arbeit in einem Bereich noch mal gaaaanz von vorne aufgerollt. Ich hoffe, jetzt komme ich zu einem stabilen Ergebnis. Mir graut schon wieder vor den Tests, in denen Dinge passieren, die eigentlich gar nicht passieren können, aber eben doch passieren.
Gestern Abend saß ich noch da und verstand gar nichts mehr. Demut vor der Technik. Es passieren merkwürdige Dinge …
Aber jetzt versuche ich es eben nochmal. Bis ich es raffe.
Gestern war hier auf der Insel „Nooctua“. Was für ein bescheuerter Name, aber dafür dem Ereignis angemessen, das auch bescheuert war. Es gab drei Orte, wo Techno gespielt wurde, einer natürlich hier im Valle. Eigentlich weit weg von meinem Apartamento in La Calera, nämlich in Las Vueltas. Aber durch die gute Akustik hier im Tal hatte ich den Krach direkt vor meiner Nase. Und natürlich ging das ganze nachmittags los und die ganze Nacht. Umps, Umpf, Umpf …
Ich bin irgendwie raus aus dem Alter. Wobei ich mich frage, ob ich überhaupt noch so eine Laune wie Feierlaune bekommen kann. Ist schon lange her. Ich sitze lieber einsam an einem Strand und starre raus aufs Meer, lausche den Wellen.
Ich bleibe noch 4 Tage und hoffe, mein Problem endlich lösen zu können bis dahin. Dann gehe ich nach Hermigua für die letzten Tage. Wahrscheinlich in die Casa Creativa mitten in den Feldern. Ich weiß nicht. Das ist irgendwie besser.
Da ist niemand, den ich kenne, und ich kann stundenlang wandern, ohne jemanden zu treffen.

Gruß

Gomerahippie


Posted in La Gomera by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.